headerbanner_zahnersatz

Zahnersatz

Heutzutage haben Sie beim Thema Zahnersatz sehr viele Möglichkeiten. Die Zeiten von Amalgam und einfachen Metallkronen sind längst vorbei. Heute reicht das Spektrum von Keramikkronen über Prothesen bis hin zu Zahnimplantaten. In diesem Teil des 11880.com-Zahnarzt-Ratgebers stellen wir Ihnen die diversen Möglichkeiten des Zahnersatzes mit den jeweiligen vor- und Nachteilen vor.

Wenn die echten, uns natürlich gegebenen Zähne fehlen, muss Zahnersatz her. Mit diesem Begriff ist jeglicher Ersatz für die natürlichen Zähne gemeint, von Brücke bis Krone, von Venners bis Prothese. Für nahezu jedes Problem fehlender Zähne im Gebiss gibt es dank Zahnersatz eine passende Lösung. Unser 11880.com-Zahnarzt-Ratgeber stellt Ihnen die Möglichkeiten im Zahnersatz vor, welche Systeme es gibt und wie Zahnersatz Ihnen helfen kann. 

Warum Zahnersatz?

zahnersatz
© Krezofen - istockphotos.com

Eigentlich ist der Kiefer mit einem Satz gesunder Zähne voll bestückt. Dieses natürliche Grundinventar kann aber verändert werden, sodass Lücken im Gebiss entstehen. Gründe dafür können Zahnunfälle oder auch mangelnde Zahnhygiene sein. Zähne werden gezogen oder fallen aus und durch Zahnersatz wird die optische Lücke geschlossen, aber auch aus gesundheitlichen Gründen muss der Fehler im einst vollständigen Gebiss geschlossen werden.

Welche Typen Zahnersatz gibt es?

Dazu gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die zunächst einmal ihrer grundsätzlichen Systematik nach unterteilt werden. Festsitzender und herausnehmbarer Zahnersatz, sowie Teil- und Vollprothesen sind die vier wesentlichen Hauptkategorien beim Zahnersatz. Zudem gibt es kombinierten Zahnersatz, bei dem verschiedene Systeme zusammenkommen. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Zahnersatz-Systeme vor. Sie haben zudem übrigens auch die Möglichkeit, sich über die Systeme tief gehend in unserem Zahnarzt-Ratgeber zu informieren, indem Sie auf die entsprechenden Links klicken.

Zahnkrone

Mit der künstlichen Zahnkrone schafft der Zahnarzt streng genommen keinen Zahnersatz, sondern eher einen Schutz. Dennoch wird die Zahnkrone bei der späteren Abrechnung der zahnärztlichen Behandlung als Zahnersatz geführt. In der Praxis dient eine Zahnkrone aus Edelmetall oder auch Keramik als Schutzhülle für den darunter liegenden Zahn. Komplette Zahnkronen bedecken den Zahn vollständig, es gibt aber auch Teilkronen, die ausschließlich örtliche Defekte an der Zahnsubstanz bedecken und so vor weiteren Schäden schützen.

Mehr zum Thema Zahnkrone

Zahnbrücke

Die Zahnbrücke gehört zum festsitzenden Zahnersatz, bei dem zwischen zwei Fixierelementen Brücken aus Keramik, Metall oder auch einem Verbundwerkstoff entstehen. Die Zahnbrücke wird mit einem speziellen Zement oder einer Klebeverbindung an den benachbarten Zähnen befestigt und besteht aus künstlichen Zähnen. So überbrückte Zahnlücken sind in der Regel permanent verschlossen, bei teleskopierbaren Zahnbrücken sind die Brückenglieder aber auch herausnehmbar.

Mehr zum Thema Zahnbrücke

Zahnprothese

unteres-gebiss
© Bunwit - istockphotos.com

Alternativen zu den Brücken sind Zahnprothesen. Sie stellen das Gebiss vollständig wieder her und sorgen so - manchmal nur vorübergehend - für eine gleichermaßen wiederhergestellte Ästhetik als auch Kaufähigkeit. Die Unterschiede zwischen den Zahnprothesen bestehen zunächst in der Ausführung der Halteelemente und des Materials sowie dem Umfang. So beginnt das Spektrum der Zahnprothesen etwa mit einer einfachen Teilprothese, die nur wenige Zähne für einen gewissen Zeitraum ersetzt - man spricht hier auch von einer Interimsprothese. Ende des Spektrums sind die Totalprothesen, die einen ganzen Kiefer ersetzen.

Mehr zum Thema Zahnprothese

Zahnimplantat

Durch ein Zahnimplantat schafft der Zahnarzt die Grundlage für die vorangegangenen Zahnersatz-Typen, denn Zahnkronen und Zahnbrücken werden an Zahnimplantaten befestigt. Das Zahnimplantat selbst dient dabei als Ersatz für die Zahnwurzel und wird im Kiefer befestigt. Das Anbringen eines Zahnimplantats wird in der Regel von Fachärzten der Implantologie durchgeführt. Mittels Drehen oder Stecken wird das Zahnimplantat im Kiefer befestigt, wo es nach ca. drei bis sechs Monaten mit dem Knochen verwächst und zu einer sehr belastbaren Trägereinheit wird.

Mehr zum Thema Zahnimplantat

Kombinierter Zahnersatz

Es gibt eine große Vielfalt an Möglichkeiten, um Patienten mit dem passenden Zahnersatz ein ebenso strahlendes Lächeln wie auch die normale Funktionsfähigkeit des Gebisses wiederzugeben. Manchmal ist es mit der Entscheidung für den einen oder anderen Zahnersatz nicht getan und kombinierter Zahnersatz muss her. Hier bieten sich zum Beispiel Kombinationen aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz an, wobei zum Beispiel eine Teilprothese Halt an Brücken oder Kronen findet. Kombinierter Zahnersatz ist individuell anpassbar, bietet der Restbezahnung Schutz vor Überlastung und ist zumeist besser auf der Restbezahnung abgestützt.


Keramikfuellung

Keramikfüllung

Eine Keramikfüllung entspricht dem neuesten Stand der Zahntechnik. Sie gilt als kosmetisch beste Lösung, hebt sich nicht von den umliegenden Zähnen ab und bringt hervorragende mechanische Eigenschaften mit. Dem gegenüber stehen jedoch die hohen Kosten, die komplett von Ihnen getragen werden müssen. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen hier nicht.

Vollprothese

Zahnprothese

Neben Kronen, Brücken und Implantaten bilden Zahnprothesen eine weitere verbreitete Art des Zahnersatzes. Prothesen kommen dabei häufig bei größeren Zahnlücken zum Einsatz und werden als Teil- oder Vollprothese eingesetzt. Wir erklären Ihnen die Unterschiede, nennen die Vor- und Nachteile dieses Zahnersatzes und stellen Ihn mit den anderen Methoden gegenüber.

Bruecke

Zahnbrücke

Brücken schlagen – das gilt auch für Zahnersatz. Mit einer Zahnbrücke können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine Zahnlücke schließen. Dazu müssen jedoch die angrenzenden Pfeilerzähne gesund und stark genug sein, um den Zahnersatz halten zu können. Wir haben die wichtigsten Informationen hier für Sie zusammengetragen.

Zahnkrone

Zahnkrone

Ist die Zahnsubstanz stark beschädigt, die Wurzel aber noch intakt, kann eine künstliche Zahnkrone eine gute Lösung zum Erhalt des Zahns sein. Wir erklären Ihnen, in welchen Fällen eine Zahnkrone eingesetzt werden kann, welche unterschiedlichen Typen es gibt, klären Sie über den Ablauf der Behandlung auf und nennen Ihnen selbstverständlich die wichtigsten Informationen zu den zu erwartenden Kosten dieser zahnmedizinischen Behandlung.

zahnimplantat

Zahnimplantat

Zahnimplantate sind komplett künstliche Zähne, die eingesetzt werden, wenn ein natürlicher Zahn aus welchen Gründen auch immer verloren gegangen ist. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Implantat-Typen vor, zeigen Ihnen den Aufbau des Zahnimplantats im Detail und klären Sie auch über die Kosten auf.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,5 - sehr gut
16 Abstimmungen